Heilfasten für Körper, Geist und Seele
heilfasten
heilfasten
heilfasten
heilfasten
RSS  News abonnieren


Fluch der Karibik

News | Heilfasteninstitut Fessler, Gäste aus Österreich, Deutschland, Schweiz, Onlineshop >>

Jack Sparrow hatte in dem gleichnamigen Film einen besonderen Kompass. Er zeigte immer in jene Richtung, die ihm Erfüllung bringen wird. Das Tolle ist, jeder hat diesen. Er nennt sich Glücksgefühlsmesser.

 

Nehmen Sie sich ein paar Minuten Zeit – dieses eine Mal aber wirklich! Beantworten sie vier Fragen und es wird erkennbar ob Sie auf dem richtigen Weg sind.

 

1.)  Was ist das wichtigste in Deinem leben?
2.) Lebst Du gerne dort wo Du gerade wohnst?
3.) Erfüllt Dich Deine Tätigkeit?
4.) Was wirst Du als nächstes lernen?

 

Fällt zu keinem der 4 Punkte etwas konkret Benennbares ein, dann habe ich den Glücksgefühlsmesser absichtlich / unabsichtlich ausgeschaltet. Das geht leider ganz leicht. Denn im Lebensalltag vergisst man oft die Batterien dieses Instrumentes aufzuladen. Es ist dann wie mit dem Mobiltelefon. Nur ein Haufen Schrott ohne Nutzen.

 

Jetzt heißt es das Ladekabel zu nehmen und aufladen. Ich persönliche mache das mit Heilfasten. Aber das ist längst nicht die einzige Art. Eine Woche auf einer Almhütte (ohne Handynetz) geht genauso. Das Zauberwort nennt sich Abschalten.

 

Sobald man in dem neuen Modus ist, sollten die obigen 4 Fragen erneut gestellt werden. Alle Antworten sollen aufgeschrieben werden. Nur wenn es schwarz auf weiß zu lesen ist, kann der Glücksgefühlsmesser hochfahren. Es gilt das alles nicht nur herunterzulesen, sondern Eines nach dem Anderen in die Tat umzusetzen.

 

Konnte ich zu den Fragen 1 bis 3 jeweils eine klare befriedigende Antwort geben, aber bei Nummer 4 nicht. Dann sollte dieser Punkt angedacht und verändert werden.

 

Sollte es Punkt 3 gewesen sein, der sich nicht optimal anfühlte, dann stellt sich die Frage, welche Arbeit würde mich glücklich machen.

 

So ist es sich auch bei Nummer 2. Denn ein Umzug ist schneller gemacht, als sich von Krebs zu heilen.

 

Dann ist da noch Punkt 1. Er ist der Schlüssel zum Glück. Wer ihn nicht ausreichend beantworten kann, der ist eingeladen in tiefen Meditationen seinen eigenen Zweck (Sinn) im Leben zu entdecken.

zurück