Heilfasten für Körper, Geist und Seele
heilfasten
heilfasten
heilfasten
heilfasten
RSS  News abonnieren


Was brauche ich wirklich…

News | Heilfasteninstitut Fessler, Gäste aus Österreich, Deutschland, Schweiz, Onlineshop >>

Was brauche ich wirklich…

…um so richtig glücklich zu sein? Meist bedarf es wenig. Die große Herausforderung ist zu „wissen“ was man braucht. Nehmen Sie sich ein Mikrophon und stellen Sie sich gleich um die Ecke auf die Straße. Befragen Sie die nächsten 10 Personen. Was brauchst Du um so richtig glücklich zu sein. Zunächst werden sie ein großes und gegebene Falles ein langes Ähhhhhhhh hören. Nach einiger Zeit vielleicht so etwas ähnliches wie: “An neichn Traktor kunnt i brauchn“. Doch wird der Gefragte durch das neue Wirtschaftsgerät wirklich glücklicher? Oder stillt es nur sehr kurz den Durst eines sich aufblähenden Egos. 3 Grund-Themen machen Menschen wirklich glücklich. Die Gesundheit – Die Liebe – Der Glaube. Darüber ließe sich trefflich streiten. Aber meine Befragungen, die Untersuchungen, die Auswertungen zu diesem Thema sind eindeutig. Der Gesunde hat viele Wünsche. Der Kranke nur einen. Der im Lichte der Götter glänzende fühlt sich unbesiegbar. Der Gottlose lebt in einem andauernd Kriegszustand. Nun geht es an die Liebe. Der Beginn der Liebe zu einem andern fußt in der gefestigten Liebe zu sich selbst. Wer sich selbst nicht mag, der sucht die Liebe in einem anderen vergeblich. Am Anfang sieht das oft gar nicht danach aus. Oft verliebt sich ein sich ablehnender, manchmal sogar sich hassender (ich hasse meine Ohren, Brüste, Nase, Bauch etc.) in eine Person. Aber dies ist noch keine Liebe. Das ist bloß die hormonelle Endorphin gesteuerte Form. Nach 6 Monaten, wenn die Hormone rückläufig sind, stellen sich die ersten Schockerlebnisse ein. Wir entdecken dann die Schwachstellen. Nach 15 Jahren bleibt oft nur der Hass. Also jenes Gefühl dass wir nur durch die Endorphine anfangs überlagert hatten. Nun liegt es daran den Partner zu verändern. Halt, begreife der Du glücklich sein willst. Du kannst einen anderen niemals ändern. Es liegt immer an Dir. Stärke Deine Eigenliebe und dann lerne die Schwäche des Partners als das zu sehen was sie ist. SEINE Schwäche und nicht die Deine. Ich liebe Dich!

zurück